###TOPFARBSTART### EUROPE DIRECT >       Impressum Portal ###TOPFARBENDE###

2009

Austausch von Weihnachtsbräuchen

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bürgeresch in Oldenburg freuen sich dieser Tage ganz besonders auf die vielen Weihnachtsbriefe und –päckchen mit selbstgemalten Bildern, gebasteltem Christbaumschmuck sowie Geschichten über Weihnachtsbräuche in anderen Ländern der EU.
Als eine von 59 Grundschulen aus insgesamt 14 EU-Mitgliedstaaten beteiligt sich die Grundschule Bürgeresch an einem europaweiten Projekt, das vor Ort von Europe Direct Oldenburg unterstützt und begleitet wird. Jeder Teilnehmer fertigt Christbaumschmuck für die anderen teilnehmenden Schulen.


Europäische Agrarpolitik – die 1. Säule

Hauptredner zum Thema „Europäische Agrarpolitik – die 1. Säule“ war Jürgen Otzen, Direktor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen im Rahmen einer von Europe Direct Oldenburg durchgeführten Veranstaltung am 07.12. in Oldenburg. Insbesondere hervorgehoben wurden die „Meilensteine“ der EU-Agrarpolitik, die von der Milchquotenregelung im Jahr 1984 über die „Agenda 2000“ und den „Midterm Review“ des Jahres 2005 bis zum „Health Check“ im Jahr 2009 reichen. Im Anschluss daran erfolgte eine lebhafte Diskussion mit interessanten Wortbeiträgen.


Europäische Energiepolitik

Prof. Carsten Agert, Direktor des Forschungsinstituts „NEXT ENERGY“ und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für globale Umweltveränderungen hielt am 02.11. im Rahmen der Europe Direct-Veranstaltungsreihe einen Vortrag zum Thema „Der Wandlungsprozess im Energiesektor: Resultierende Herausforderungen für Wirtschaft und Forschung“. An den spannenden und engagierten Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an, die die aktuelle Relevanz des Themas noch unterstrich.


Was hat die EU im letzen Jahr für Sie erreicht?

Die Europäische Kommission hat ihr multimediales Jahrbuch zu den wichtigsten Errungenschaften der EU für das zu Ende gehenden Jahr erstellt. Darin werden verschiedene Erfolgsgeschichten präsentiert, bei denen die EU mit ihren Maßnahmen greifbare Ergebnisse für die Bürger erzielen konnte. Die Themen reichen von der Erforschung neuer zur Behandlungsmethoden für Demenz bis hin zur Milderung der Auswirkungen der Wirtschaftskrise.
Die englischsprachige Ausgabe erhalten Sie unter dem folgenden Link: http://ec.europa.eu/snapshot



Onlineabstimmung über neues Bio-Logo der EU

Die Europäische Kommission fordert alle Europäer auf, im Wettbewerb um das beste EU-Bio-Logo mitzuentscheiden. Über die Website http://ec.europa.eu/agriculture/organic/logo/index.htm kann online bis zum 31. Januar 2010 über die drei Finalisten des Logo-Wettbewerbs abgestimmt werden. Mit dem neuen Logo sollen der Verbraucherschutz verbessert und der biologische Landbau gefördert werden. Im Gegensatz zu dem derzeitigen Logo wird das Gewinnerlogo verpflichtend sein für alle vorverpackten biologischen Erzeugnisse, die aus den 27 Mitgliedstaaten stammen und die Kennzeichnungsnormen erfüllen.


01. Dezember 2009 – Vertrag von Lissabon tritt in Kraft

Informationen zum Vertrag von Lissabon sind im Internet unter folgender Adresse zu finden: http://europa.eu/lisbon_treaty

EU-Ministerrat bringt neue Jugendstrategie auf den Weg

Der EU-Ministerrat hat am 27. November 2009 eine neue Strategie für die
jugendpolitische Zusammenarbeit in Europa für den Zeitraum 2010 – 2018
festgelegt:
Das Interesse ist vor allem auf folgende zwei Bereiche gerichtet: Es soll
die Chancengleichheit für junge Menschen im Bildungswesen verbessert und das
Interesse an gesellschaftlichem Engagement und Solidarität geweckt werden.
In Dreijahreszyklen werden die Fortschritte in den diversen Bereichen durch
die EU-Jugendberichte überprüft, wobei acht Aktionsfelder im Vordergrund
stehen:
•    Allgemeine und berufliche Bildung
•    Teilhabe
•    Beschäftigung und Unternehmergeist
•    Freiwilligentätigkeit
•    Gesundheit und Wohlbefinden
•    Soziale Eingliederung
•    Jugend in der Welt
•    Kreativität und Kultur

Durch eine neue, genaue Definition des Begriffs Jugendarbeit, einen
strukturierten Dialog und die schon erwähnte regelmäßige Überprüfung der
Ergebnisse verspricht man sich eine konstruktive Jugendarbeit im Laufe der
kommenden Jahre.



Europa-Puzzle - ein Lernspiel für Gruppen

Europe Direct Oldenburg bietet interessierten Einrichtungen an, ein Europa Puzzle mit verschiedenen Spielvorschlägen auszuleihen.
Das Europa Puzzle vermittelt Grundkenntnisse über Europa und seine Länder und fördert die Zusammenarbeit in der Gruppe. Es ist geeignet für Schulklassen sowie außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung; für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Als Lernhilfe ist es für jedes Alter (ab 6 Jahren) geeignet. Bei diesem Puzzle können viele Personen gleichzeitig mitmachen, wobei es vor allem auf die kreative und intelligente Zusammenarbeit der Spielenden ankommt. Das Europa-Puzzle hat 66 Puzzleteile und benötigt zusammengelegt eine Fläche von 140 x 100 cm.

Hrsg. des Puzzles ist die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.


Infostand vor dem EU-Informationszentrum in Oldenburg

Am 30.10. wurden viele EU-Infomaterialien an interessierte Bürgerinnen und Bürger am Infostand verteilt. Auf reges Interesse stieß auch ein Umweltquiz für Kinder mit kleinen Sofortgewinnen.

 

 


Europäischer Posterwettbewerb 2010

Anlässlich des Europatages 2010 veranstaltet die Europäische Kommission einen Posterwettbewerb. Er richtet sich an junge Grafiker und Studierende von Grafikdesign. Für die besten drei Einsendungen sind Preisgelder vorgesehen, das Siegerplakat wird in alle Europäischen Sprachen übersetzt und in allen EU Mitgliedsstaaten verteilt.

Weitere Informationen gibt es unter www.designeurope2010.eu.


EcoExperience - Tour Stopp in Oldenburg

Energie und Klimaschutz standen im Mittelpunkt der EcoExperience Tour am 12.10.09 auf dem Rathausmarkt in Oldenburg. Präsentiert wurden innovative Ansätze im Bereich nachhaltiger Mobilität aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht.

Ausgerichtet wurde der Tag durch die EU-Kommission sowie Europe Direct Oldenburg in Kooperation mit der Stadt Oldenburg und RIS Weser-Ems.


Informations- und Beratungsdienste der EU

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren hat die Kommission eine Reihe von Diensten in der ganzen Europäischen Union eingerichtet, welche die Öffentlichkeit über ihre Rechte und über die Möglichkeiten informieren sollen, die die EU ihnen bietet.

In dieser Broschüre finden sich Informationen zu 21 EU-Diensten, die derzeit in den Mitgliedstaaten aktiv sind. Jeder dieser Dienste bietet maßgeschneiderte Beratung in bestimmten Bereichen an, die von allgemeinen Informationen über die EU bis hin zu spezielleren Themen wie Arbeitssuche, das Finden eines Geschäftspartners oder die Finanzierung eines Projekts in Europa reichen.

Mit dieser Broschüre möchte die Kommission Bürgern und Unternehmen dabei helfen, den richtigen Ansprechpartner für ihre Fragen zu finden. Es gibt für jeden eine Anlaufstelle, alle Bedürfnisse und Zielgruppen werden abgedeckt. Die EU ist immer in Ihrer Nähe!


Jugend-Karlspreis 2010

Das Europäische Parlament und die Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen haben zum dritten Mal den Jugend-Karlspreis ausgeschrieben. Der Wettbewerb soll Jugendliche anregen, sich aktiv an der Mitgestaltung Europas zu beteiligen und europäische Identität und Zusammenarbeit zu fördern.

Auf der extra dafür eingerichtete Webseite des Europäischen Parlaments finden Sie weitere Informationen und die notwendigen Bewerbungsunterlagen.


"Oldenburg – Europa – und die Welt"

Hauptredner zum Thema „Internationalisierung“ im Rahmen einer Veranstaltungsreihe am 05.10.09 in Oldenburg war Prof. Dr. Schwandner, Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg.
Dabei wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neben den erfolgreichen Beispielen der EU-Förderung (EFRE) in der Stadt Oldenburg auch die wichtigen Aspekte der Städtepartnerschaften auf europäischer Ebene und die Ausweitung dieser Beziehungen über Europa hinaus aufgezeigt.
Eine ausführliche, lebhafte Diskussion schloss sich an den interessanten Vortrag an.


LINGUAGO - EU interaktiv

Das erste von den Übersetzern der EU-Kommission entwickelte Computerspiel ist da. Wie funktioniert dieses virtuelle Kreuzworträtsel? Der Spieler muss sich in einem Sprachlabyrinth zurechtfinden und dabei Pakete abholen. Um durch das Labyrinth zu gelangen, muss er die Namen der europäischen Sprachen erraten und gleichzeitig auch in einer Fremdsprache spielen. Zum Schluss kann er sich eintragen und die erreichte Punktezahl abspeichern. LinguaGO ist ein gemeinsames Projekt der Übersetzungsdienste und der Generaldirektion Kommunikation. Gespielt werden kann unter http://europa.eu/linguago. (EU-Nachrichten 2009, Nr. 32)


Oldenburger Kramermarkt - Aktion zum Thema Energie und Klimaschutz während des Festumzugs

Tausende von Zuschauern aus der gesamten Region säumten am 03.10.2009 während des traditionellen Festumzugs beim Oldenburg Kramermarkt die Straßen. Das Team von Europe Direct Oldenburg hatte alle Hände voll zu tun bei der Verteilung von vielen EU-Luftballons, Bonbons und EU-Flaggen an die Besucher.

An den  Ballons waren Karten im Rahmen eines Umweltquiz für junge EU-Bürger gehängt. Bei richtiger Beantwortung der Fragen, erhielten die Kinder nach Abgabe der Karten einen kleinen Preis im EU-Informationszentrum.
Ziel der Aktion war es, viele Besucher aus Oldenburg und dem Umland auf "Europa" und auf die Themen Energie und Klimaschutz sowie Europe Direct als Anlaufstelle für EU-Angelegenheiten aufmerksam zu machen.
Im Rahmen dieser Aktion wurden gleichzeitig Flyer zum Thema Energie und Klimaschutz mit Hinweis auf die geplante EcoExperience-Veranstaltung am 12.10.2009 in Oldenburg verteilt (www.eco-experience.eu/de).


Ausbildungsplatzbörse in Delmenhorst

Viele Infoflyer zum Thema Mobilität wurden am 24.09. während der Ausbildungsplatzbörse in Delmenhorst an interessierte Jugendliche verteilt, die nach der Schule als Au Pair oder im Rahmen von Praktika oder Freiwilligendiensten ins Ausland gehen möchten. Insbesondere war das Interesse der unter 18-jährigen sehr ausgeprägt; am Infostand von Europe Direct Oldenburg fanden intensive Beratungen statt.


AGM in Tallinn, Estland

Vom 23. - 25. September fand in Tallinn, Estland, das Allgemeine Jahrestreffen des Europe Direct Netzwerks zum Thema "Das Europa der Bürgerinnen und Bürger" statt.

Ca. 250 VertreterInnen aus 24 EU-Mitgliedstaaten trafen sich im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden zum gemeinsamen Austausch, entwickelten Ideen für neue Projekte, und erhielten Einblicke in innovative Kommunikationsverfahren zum Thema "Das Europa der Bürgerinnen und Bürger".


Der Auftrag der EU - von Rom bis Lissabon

Am 3. August fand eine durch das Europe Direct Oldenburg organisierte Informationsveranstaltung in Oldenburg statt. Als Hauptredner hielt Herr Prof. Dr. Mayer (MdEP) einen Vortrag zum Thema "Der Auftrag der EU - von Rom bis Lissabon". Dabei wurde den ca. 50 TeilnehmerInnen ein geschichtlicher Überblick von den Anfängen der Einigung Europas bis zur Schaffung eines gemeinsamen Binnenmarktes sowie die weitere Entwicklung bis hin zur heutigen EU der 27 Mitgliedstaaten gegeben.

Die sehr lebhafte Diskussion, in der auch die Wechselwirkungen zwischen EU-Recht und nationalem Recht beleuchtet wurden, zeigte deutlich, dass das Thema die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr gut getroffen hatte.


EcoExperience Tour 2009

Die Europäische Kommission organisiert vom 5. – 20. Oktober eine Städtetour von Rotterdam nach Kopenhagen, wo Ende dieses Jahres der UN-Weltklimagipfel stattfinden wird.
An zehn Tourstops in drei Ländern wird die Klima- und Energiepolitik der Europäischen Union vorgestellt. Europe Direct Informationszentren veranstalten gemeinsam mit Unternehmen, Universitäten, Jugendprojekten und Verbänden Aktionstage rund um das Thema Klima und Energie. Es präsentieren sich lokale Experten, die im Klima- und Energiebereich tätig sind.
Der erste der vier deutschen Tourstops findet am 12. Oktober in Oldenburg statt.

Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt zur Veranstaltung und auf der Projektwebsite unter http://www.eco-experience.eu/de/ .


Europa auf dem Handy

Die "Bundeszentrale für politische Bildung" bietet mit "pocket europa mobil" auf ihrer Website ein spezielles Java-Programm für Mobiltelefone an, mit dem das Handy zu einem Europa-Lexikon wird. Trotz der geringen Größe von nur 100 KB, stehen nach der Installation über 250 Begriffe zur Europäischen Union zur Verfügung, die sich entweder von A-Z auflisten oder gezielt durchsuchen lassen. Wie aus dem Internet gewöhnt, sind Querverweise verlinkt, so dass komfortabel zwischen den verschiedenen Texten hin- und hergesprungen werden kann.


Starte einen Trend – Pflanz' einen Baum!

Die Bekämpfung des Klimawandels geht uns alle an. Mit der Aufklärungskampagne  „Klimaschutz – Energie für eine Welt im Wandel“ möchte die Europäische Kommission junge Europäer darüber informieren, wie wichtig die Bekämpfung des Klimawandels ist, und sie zum Handeln motivieren. Die Kampagne macht deutlich, dass jeder von uns einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Auswirkungen des Klimawandels leisten kann.

Mehr unter http://clickatree.europa.eu/


Zusammen mit der Ems-Dollard-Region (www.edr.org) möchten wir auf die Veranstaltung "Hansa Reinvented" am 29./30. Oktober 2009 in Groningen hinweisen.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer der Veranstaltung oder unter http://www.hansareinvented.eu/.


Berufswahlbörse am Gymnasium Eversten

Durchführung von zwei Workshops mit Vorträgen über Freiwilligendienste im Rahmen von Auslandsaufenthalten für Schüler der 11ten und 12ten Klassen am Gymnasium Eversten in Oldenburg am 15.6.2009.

 



Die EU auf der Bundesgartenschau 2009

"Mittendrin statt nur dabei - Politik hautnah erleben!", so lautet das Motto für zwei Rollenspiele, die die Vertretung der Europäischen Kommission von April bis Oktober im Rahmen der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin anbietet. Die Schüler bzw. Jugendlichen (12-19 Jahre) können im ersten Rollenspiel als Vertreter von Staaten und internationalen Organisationen den Weltklimagipfel Ende 2009 in Kopenhagen nachspielen. Im zweiten Spiel diskutieren sie als Politiker, Landwirte und Umweltschützer über die Nutzung von Ackerfrüchten als Nahrungsmittel oder deren Verwendung für die Herstellung von Biosprit.

Die Teilnehmer schlüpfen in die verschiedenen Rollen, finden gemeinsam Kompromisse und erweitern spielerisch ihr Wissen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltpolitik.

Bis zum 5. Oktober ist noch eine Teilnahme an den Aktionen möglich, zur Anmeldung stehen folgende Dokumente bereit:


Europa unterstützt Lehrerinnen und Lehrer

Auf der neuen Website der Europäischen Union "Teachers' Corner" werden speziell für Lehrerinnen und Lehrer umfangreiche Unterrichtsmaterialien zum Thema Europa/ Europäische Union bereitgestellt.

Die Dokumente, Übersichten, Karten etc. gehen auf unterschiedliche Themenbereiche ein (bspw. Wirtschaft und Handel, Umweltschutz, u.ä.) und sind bestimmten Altersgruppen zugeordnet. Einzelne Publikationen, wie insbesondere Plakate, lassen sich von dort aus direkt beim EU-Bookshop bestellen.

http://europa.eu/teachers-corner/index_de.htm


Europawahl 2009: die Parteiprogramme

Auf den Webseiten des Projektes "Die Euros" wurde, neben vielfältigen weiteren Informationen zur Europawahl, eine Zusammenstellung der Wahlprogramme veröffentlicht. Sie umfasst die Programme der zur Zeit im Europäischen Parlament vertretenen deutschen Parteien CDU, SPD, "Die Grünen", FDP und "Die Linke".


Europas Energiezukunft

Am 25.5. fand die hier bereits angekündigte Podiumsdiskussion zur Energiezukunft Europas mit den niedersächsischen Kandidaten zur Europawahl statt.

Die Diskussionsveranstaltung im Veranstaltungssaal der OLB in Oldenburg besuchten ca. 70 Teilnehmer. Veranstalter war die Firma Enercon aus Aurich; EUROPE DIRECT Oldenburg unterstützte die Einladung vor Ort und war zusätzlich während der Veranstaltung mit einem Informationsstand vertreten.


"Europas Zukunft ..."

Podiumsdiskussion an der Universität Oldenburg mit Kandidaten für das Europäische Parlament zum Thema "Europas Zukunft - wie geht es weiter mit dem Lissabon-Vertrag und der Demokratie in Europa". 160 Schülerinnen und Schüler aus Oldenburger Schulen verfolgten die Diskussionsveranstaltung.

 


Warum wählen gehen?

Diese und andere Fragen wurden während einer Vortragsveranstaltung zur Europawahl am 14.05. mit Schülerinnen und Schülern des Clemens-August-Gymnasiums in Cloppenburg diskutiert. Im Rahmen des Politikunterrichts informierten sich die Jugendlichen der Klassen 10-12 am Info- und Beratungsstand von Europe Direct Oldenburg - aber auch während der Pausen herrschte großes Interesse an EU-Infomaterialien von Seiten der jüngeren Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums.


Welche Handlungsmöglichkeiten hat die EU in der Krise?

... war Thema einer Podiumsdiskussion im Kulturzentrum PFL in Oldenburg. Gesine Meißner, FDP, Matthias Groote, SPD, Manfred Klöpper DGB sowie Reinhardt Hegewald, IHK Ostfriesland und Papenburg stellten sich der Diskussion. Veranstalter waren das Jean Monnet Centre an der Uni Oldenburg sowie die Europa-Union/ Europäische Förderalisten Oldenburg e.V. in Kooperation mit Europe Direct Oldenburg.


Europas Energiezukunft

Am Montag, dem 25.05.2009 findet um 19.00 Uhr im Veranstaltungssaal der Oldenburgischen Landesbank in der Gottorpstraße 23-27 (Oldenburg) eine Podiumsdiskussion zur Europawahl mit dem Themenschwerpunkt "Europas Energiezukunft" statt. Die Veranstaltung wurde von der ENERCON GmbH organisiert, als Vertreter der Parteien kommen:

  • Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Mayer, CDU
  • Matthias Groote, SPD
  • Norbert Meyer, FDP
  • Jan Philip Albrecht, Bündnis 90/Die Grünen
  • Felix Pithan, Die Linke

 

 


Welche Chancen bietet Europa der Jugend?

Dieses Thema wurde am 6.5. am Vortrags- und Informationsstand von EUROPE DIRECT Oldenburg mit Schülerinnen und Schülern der Berufsbildenden Schulen in Wildeshausen diskutiert. Ziel der Veranstaltung war, den Jugendlichen das Thema "Europa" näher zu bringen, insbesondere im Hinblick auf die anstehende Europawahl am 07. Juni.


Andere Wege zur Internationalität ...

... wurden in einem Vortrag von EUROPE DIRECT Oldenburg während des EUROPA-TAGES (29.4.) an den Berufsbildenden Schulen I in Wilhelmshaven aufgezeigt. Viele Besucher, u. a. aus Partnerschulen innerhalb der Region und den Niederlanden waren zu Gast an den BBS I, die als Europaschule sehr aktiv in internationale Projekte eingebunden ist. Am gut besuchten Infostand informierten sich etliche Teilnehmer über ihre Möglichkeiten ins Ausland zu gehen.


EU-Vertretung zu Besuch in Oldenburg

Frau Jering, kommissarische Leiterin der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland besucht am 24. April EUROPE DIRECT Oldenburg und erhält einen Einblick über die Tätigkeiten unserer EU-Informationsstelle vor Ort.

 

 


EU-Kommission startet neue Projekt-Plattform „EVE“

Die EU-Kommission hat zur Verbreitung von Projektergebnissen eine neue Onlineplattform „EVE“ (Espace Virtuel d'Echange) erstellt. Auf dieser interaktiven Plattform werden Informationen von EU-finanzierten Projekten im Rahmen verschiedener EU-Programme aus den Bereichen Bildung, Kultur, Jugend und Zivilgesellschaft bereit gestellt. Zudem sollen mit EVE Projektkoordinatoren einen eigenen virtuellen Raum, der auf ihr jeweiliges Projekt zugeschnitten ist, anlegen und ausgestalten können.

http://ec.europa.eu/dgs/education_culture/eve/


Herausforderung Soziales Europa

"Herausforderung Soziales Europa - Bilanz und Perspektiven im Wahljahr 2009" war Thema einer Informationsveranstaltung am 30.03. mit über 100 Teilnehmern im City Club Hotel in Oldenburg. Veranstalter waren die Friedrich-Ebert-Stiftung und die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland.

EUROPE DIRECT Oldenburg war in seiner Funktion als Co-Organisator vor Ort und zusätzlich auch während der Veranstaltung mit einem Informationsstand vertreten.


Bürgerforum Europa

Am 24. März fand in Zusammenarbeit mit der Europa Union / Europäische Föderalisten Oldenburg e.V. in unseren Räumlichkeiten die Veranstaltung "Bürgerforum Europa - Was erwarten Bürgerinnen und Bürger von der Europäischen Union" statt.

Als Referent beschrieb Herr Gaul, wie er sich aktiv am Diskussionsprozeß im Rahmen des Bürgerforums einbringen kann - bspw. zu Fragen wie "Welche Entscheidungen soll das Parlament in Brüssel treffen - und welche besser die nationalen Parlamente?" oder "Wie kann die europäische Politik den BürgerInnen transparenter vermittelt werden?".

Insbesondere stellte er dabei die Möglichkeiten auf der Website www.buergerforum2009.de dar.


Informationen zur Europawahl für Jugendliche

Unter dem Motto "Europäische Staatbürgerschaft" wurde auf der Website der Europäischen Kommission für Jugendpolitik (www.jugendpolitikineuropa.de) eine umfangreiche, kommentierte Linkliste zur Verfügung gestellt, die Jugendliche im Europawahljahr 2009 informieren will.

Der Schwerpunkt liegt dabei natürlich auf der Wahl des Europäischen Parlaments am 7. Juni und verweist u.a. auch auf die Simulation des Europäischen Parlaments für Schulgruppen oder den Service des deutschen Informationsbüros des Europäischen Parlaments "Per Handy zur Wahl".

Mehr unter http://www.jugendpolitikineuropa.de/themen/europstaat/news-533.html


Jahrestreffen der europapolitischen Informationsnetzwerke in Deutschland

Vom 2. - 4. März fand in Mannheim das diesjährige nationale Treffen der Europa Direkt Informationsstellen statt. Neben Workshops und Fachvorträgen fand auch eine Podiumsdiskussion mit Claus Sorensen, Generaldirektor für Kommunikation der EU-Kommission in Brüssel, zur Europawahl 2009 statt.

 


ERASMUS for young entrepreneurs ...

... dient der Förderung von 1-6-monatigen Auslandsaufenthalten von Unternehmensgründern in Betrieben erfahrener Unternehmer aus anderen EU-Mitgliedsstaaten.
Die Vermittlung an ausländische Firmen bzw. Unternehmensgründern erfolgt über intermediäre Einrichtungen, die auch die Bewerbungen betreuen, Fördermittel vergeben und weitere Hilfestellungen (z.B. für den Aufenthalt im Gastland) bieten. Bewerbungen können bis Ende 2009 eingereicht werden, geförderte Auslandsaufenthalte müssen bis spätestens Mai 2010 beendet sein.
Nähere Informationen unter www.erasmus-entrepreneurs.eu



Europa-Stammtisch zur Wahl des Europa-Parlaments

Foto Fr. Meißner (FDP), Hr. Schröder (Europaunion)

Zum Thema "Europa vor der Wahl - aktuelle Herausforderungen an die Europapolitik" referierte Gesine Meißner, Spitzenkandidatin der FDP in Niedersachsen für die Wahlen zum Europäischen Parlament, am 23.02. im Seminarraum des EUROPE DIRECT Oldenburg. Veranstalter waren die Europa-Union/ Europäische Förderalisten Oldenburg e.V. und EUROPE DIRECT Oldenburg.
Dieses war die Auftaktveranstaltung im Rahmen einer geplanten Veranstaltungsreihe mit EU-Politikern aus verschiedenen Parteien zur Europawahl 2009.
Die zweite Veranstaltung wird am 24.04. im Landkreis Oldenburg stattfinden, u.a. mit Mitgliedern des EP: Herrn MdEP Matthias Groote, SPD und Herrn MdEP Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Mayer, CDU.



Europe Direct Auftaktveranstaltung in Brüssel

Am 12. und 13. Februar fand im EU-Parlament in Brüssel die Auftaktveranstaltung für das Europe Direct Netzwerk statt. 350 Teilnehmer aus den 27 EU-Mitgliedstaaten nahmen an der zweitägigen Eröffnungsveranstaltung zum Thema "Die Europawahl kommunizieren" teil. Die Begrüßungsansprachen erfolgten durch Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments, Margot Wallström, Vizepräsidentin der EU-Kommission sowie Alejo Vidal-Quadras, Vizepräsident des EU-Parlaments.

Collage Fotos Europe Direct Auftaktveranstaltung


Schreibwettbewerb "Verliebt in Europa"

Mit dem Ziel einer stärkeren Wahlbeteiligung von Jugendlichen bei der diesjährigen Europawahl hat JUGEND für Europa den Schreibwettbewerb „Verliebt in Europa“ gestartet. Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren mit europäischen Auslandserfahrungen werden dazu aufgerufen, Geschichten über das „Verliebtsein in Europa“ einzureichen. Die 14 besten Texte werden mit Preisen im Gesamtwert von 2.500 Euro ausgezeichnet. Einsendeschluss ist der 01. Mai 2009, weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.youthreporter.de



Europäischer Frühling 2009

Logo KlickSafe.de

Das Motto des Europäischen Frühlings 2009 lautet "Ideen bewegen Europa". Die Kampagne ruft Kindergärten und Schulen dazu auf, Aktivitäten und Veranstaltungen durchzuführen, die sich mit den Themen Kreativität und Innovation beschäftigen. Die Kampagne wird vom 25. März bis Anfang Mai durchgeführt. Besonderes Augenmerk liegt auf dem 9. Mai (Europatag)
Finanzielle Fördermittel sind nicht vorgesehen. Vielmehr unterstützt die Kampagne Schulen und Kindergärten hinsichtlich der Planung, Durchführung und Organisation der Aktivitäten.

Weitere Informationen unter: www.springday2009.net



"klicksafe"-Wettbewerb 2009

Logo KlickSafe.de

Die EU-geförderte Initiative „klicksafe“ zeichnet herausragende Leistungen zur Förderung der Sicherheit im Internet. Es bestehen zwei Kategorien:
•    Webangebote (Webseiten und –portale, Chats oder Blogs)
•    Projekte (Kursangebote, Kampagnen oder Veranstaltungen für Internetnutzer)
Bewerben können sich öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, Initiativen und Privatpersonen. Einsendeschluss ist der 31. März 2009.

Weitere Informationen unter: www.digitale-chancen.de/klicksafepreis/


"Now – interacting with the European Parliament" - Essay-Wettbewerb

In Hinblick auf die Europawahlen 2009 hat das Europaparlament ein Essay-Wettbewerb für alle Bürger Europas ab 18 Jahren ausgeschrieben. Hierbei können englischsprachige Aufsätze (bis 2.000 Zeichen) eingereicht werden zum Thema „EP 2009 Vote: Beyond the Sugar Cubes“ (in Anlehnung an das Motto der aktuellen tschechischen Präsidentschaft „We will sweeten Europe“). Die besten fünf Essays werden im Internet veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 10. März 2009.

Weitere Informationen unter: http://parliament.europe.bg/en/index.php?category=374&id=19473



Comic-Wettbewerb "Du als Bürger in der EU"

Unter dem Motto "Europäische Union und Bürgerschaft" wurde ein europaweiter Comic-Wettbewerb gestartet, der sich an kunst- und politikinteressierte junge Menschen (ab 16 Jahren) richtet.
Bis zum Einsendeschluss am 27.02.2009 können Comics eingereicht werden, die die Erfahrungen als BürgerInnen in der Europäischen Union ausdrücken sollen.

Weitere Information finden sich auf der Website des Wettbewerbs: http://www.eurocartoon.eu/



Jugend-Karlspreis 2009

Das Europäische Parlament und die Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen haben zum zweiten Mal den Jugend-Karlspreis ausgeschrieben. Der Wettbewerb soll Jugendliche anregen, sich aktiv an der Mitgestaltung Europas zu beteiligen und europäische Identität und Zusammenarbeit zu fördern.

Auf der Webseite des Europäischen Parlaments finden Sie weitere Informationen und die notwendigen Bewerbungsunterlagen.



Europe Direct Oldenburg 2009 - 2012

Mitte 2008 wurde eine neue Ausschreibungsrunde eröffnet, an der sich viele neue Einrichtungen, aber auch bestehende Europe Direct Relays beteiligten, um (wieder) in das Europe Direct Netzwerk aufgenommen zu werden.

Das Team vom Europe Direct Oldenburg freut sich, dass der Vertrag mit der Europäischen Kommission um weitere vier Jahre verlängert wurde und somit die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weiterführen kann.

Die Fortsetzung des Vertrages beruht aber nicht nur auf der Anerkennung der Arbeit der letzten Jahre, sondern auch auf der Unterstützung der Bewerbung durch viele Einrichtungen und Akteure aus unserer Region und auch darüber hinaus. 



4. Europa-Stammtisch zum Grünbuch „Migration & Mobilität"

Inhalt des Europa-Stammtischs war diesmal das Grünbuch „Migration & Mobilität: Chancen und Herausforderungen für die EU-Bildungssysteme“. Als Referentin konnte Frau Dr. Polat, Integrationsbeauftragte der Stadt Oldenburg gewonnen werden. Im Nachgang zur Veranstaltung wurde eine Stellungnahme zum Grünbuch an die EU-Kommission geschickt.



Dokumentation des Zukunftskongresses Papenburg veröffentlicht

Im Nachgang zum Papenburger "Zukunftskongress Noord-Oost - Nord-West" fand in Brüssel ein Treffen zwischen Vertretern der EU-Kommission und den beteiligten deutschen und niederländischen Regionen statt. Anlässlich des Termins wurde auch die Dokumentation der Veranstaltung vorgestellt, die nun hier zur Download bereitgestellt wird:



Stammtisch zum Thema "Sozialpolitik in der EU"

Der von der Europa-Union und EUROPE DIRECT Oldenburg gegründete Europa-Stammtisch befasste sich mit dem Thema "Sozialpolitik in der EU". Als Referentin konnte Dr. Eva Högl, Leiterin des Referats "Europäische Beschäftigungs- und Sozialpolitik" im Bundesministerium für Arbeit und Soziales gewonnen werden.

3. Europa-Stammtisch


Europe Direct Deutschland
Portal der Europäischen Union
eurodesk Deutschald - Jugendmobilitätsnetzwerk
Europäisches Parlament
Europawahl 2014
Europäisches Jahr für Bürgerinnen und Bürger
European Green Capital
Imagine 2009
Ihr Europa - Portal zu Online-Diensten der EU und nationaler Behörden
Ihre Stimme in Europa - Zugang zu einer Vielzahl von Konsultationen, Diskussionen  u. ä., in deren Rahmen Sie sich aktiv an der Politikgestaltung in Europa beteiligen können
Homepage des Europäischen Bürgerbeauftragten
Solvit - Die Beschwerdestelle der EU
IATE (Inter-Active Terminology for Europe) ist eine zusammengefasste Datenbank der EU-Terminologie der einzelnen Organe und Einrichtungen der EU - in den 24 Amtssprachen der EU
Europa wird 50 - Herzlichen Glückwunsch Europa!