###TOPFARBSTART### EUROPE DIRECT >       Impressum Portal ###TOPFARBENDE###

2011

EU-Informationstag – "Arbeits-, Lern- und Studienmöglichkeiten in der Europäischen Union"

Europe Direct Oldenburg führte am 08.02.2011 erneut eine Vortrags- und Informationsveranstaltung an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen durch.

Die Schülerinnen und Schüler wurden durch einen Informationsstand zum Thema Auslandsaufenthalte und verschiedene Vorträge über Arbeits-, Lern- und Studienmöglichkeiten in der Europäischen Union und Möglichkeiten wie Aupair, FSJ, FÖJ, Praktika im Ausland und Workcamps informiert.

Obwohl bewusst drei Vorträge angeboten wurden, um die Gruppengrößen überschaubar zu halten, war der Andrang gegen Ende so groß, dass es kaum noch Platz für die vielen Zuschauer gab. Insgesamt nahmen weit mehr als 150 Schülerinnen und Schüler an den Vorträgen teil.
Als Referent war Herr Michael Telkmann vor Ort, der den Jugendlichen aus eigener Erfahrung praxisnahe Tipps gab.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen im Anschluss die Möglichkeit, sich in einen E-Mail Verteiler aufnehmen zu lassen, um auch nach der Veranstaltung regelmäßig mit interessanten Informationen versorgt zu werden.


2011 – Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit

Freiwillig. Etwas bewegen! - Unter diesem Motto findet 2011 das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerschaft (EJF 2011) statt.
Im Rahmen des EJF 2011 sollen die Tätigkeiten von Freiwilligen gewürdigt und die Öffentlichkeit zum Mitmachen angeregt werden. Für die Freiwilligen selbst ist ein ehrenamtliches Engagement eine Möglichkeit, sich in vielfältiger Weise in den Dienst der Gesellschaft zu stellen und neue Fähigkeiten zu erwerben, zum Beispiel aushelfen in einem Sportclub, in einer Schule oder einem Wohltätigkeitsverein.
Das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit soll mehr Menschen dazu anhalten, sich in diesem Bereich zu engagieren, indem

  • bessere Rahmenbedingungen für Freiwilligenarbeit geschaffen werden;
  • Freiwillige belohnt werden, z. B. durch formelle Anerkennung der im Zuge ihrer Tätigkeiten erworbenen Kompetenzen;
  • die Qualität der Freiwilligentätigkeit durch Ausbildung und Abgleich von Angebot und Nachfrage verbessert wird;
  • der Öffentlichkeit der Mehrwert von Freiwilligenarbeit stärker ins Bewusstsein gerückt wird.

Weitere Informationen unter http://www.europa.eu/volunteering/de
Portal der EYV-Alliance: http://www.eyv2011.eu
Deutsche Website zum EJF 2011: http://ejf.bagfw.de


Ungarn übernimmt den Ratsvorsitz der EU

Nach Spanien und Belgien übernimmt Ungarn am 1. Januar 2011 turnusmäßig den Ratsvorsitz der EU.
Schwerpunkte der Ratspräsidentschaft werden die Stabilisierung der europäischen Wirtschaft, die Erweiterung der Union, die Energieversorgung und die Integration der Roma sein.
Ein Höhepunkt der ungarischen Ratspräsidentschaft wird die Veranstaltung eines Energiegipfels sein, auf dem ein Verbund der Strom- und Gasnetze der Mitgliedstaaten angestrebt wird. So soll die Abhängigkeit der EU - insbesondere von Erdgaslieferungen - verringert werden.
Weiter will Ungarn die Beziehungen der EU zu Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, der Ukraine und Weißrussland vertiefen. Es wird diese Länder zum zweiten Gipfel der "Östlichen Partnerschaft" im Mai einladen.
Schließlich wird Ungarn aktiv die Erweiterung der EU - insbesondere um Kroatien - unterstützen. Kroatien, das seit 2004 zu den Kandidaten auf einen EU-Beitritt zählt, tritt nun in die abschließende Phase der Beitrittsverhandlungen ein.
Das vollständige Programm erhalten Sie bei Interesse auf der offiziellen Website der Ungarischen EU-Ratspräsidentschaft www.eu2011.hu/de


Lesung mit Dr. Klaus Hänsch

Am 11. März 2011 fand in den Räumen der VHS Oldenburg eine Lesung mit Dr. Klaus Hänsch, von 1994 – 1997 Präsident des Europäischen Parlamentes, aus dessen Buch „Kontinent der Hoffnungen – Mein europäisches Leben“ statt. Seine Erinnerungen boten den interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen ganz persönlichen Blick hinter die Kulissen der Brüsseler Politik.
Im Anschluss an die Lesung fand eine rege Diskussion zu aktuellen europapolitischen Themen statt.


16. Mai 2011 - EU-Projekttag an Schulen

Am 16. Mai 2011 findet bereits zum fünften Mal der diesjährige bundesweite EU-Projekttag an Schulen statt. Viele Politikerinnen und Politiker besuchen an diesem Tag Schulen sämtlicher Schularten und Klassenstufen in ganz Deutschland. Auch deutsche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EU-Institutionen aus Brüssel beteiligen sich am Projekttag. Ziel ist es Interesse zu wecken an Europa und der Europäischen Union durch Diskussionen mit Schülerinnen und Schülern über aktuelle europapolitische Themen u. ä.
Schulen, die sich an der Durchführung des Projekttages 2011 beteiligen möchten, können im Rahmen der Vorbereitung kostenfrei Informationsmaterialien bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellen. Ferner hat die Bundeszentrale für politische Bildung eine spezielle Online-Rubrik zum EU-Projekttag eingerichtet mit weiterführenden Informationen zum Thema Europa.
Weitere Informationen unter:
Quelle: http://www.bpb.de/themen/7WGKPC,0,0,EUProjekttag.html
Quelle: http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Europa/EUProjekttag/eu-projekttag.html


Vorankündigung: Lesung mit Dr. Klaus Hänsch

Am 11. März 2011 findet ab 19 Uhr in der Volkshochschule Oldenburg in der Karlstraße 25 eine Lesung von Herrn Dr. Klaus Hänsch aus seinem Buch „Kontinent der Hoffnung“ statt.

Herr Dr. Hänsch war von 1979 bis 2009 Mitglied und von 1994 bis 1997 Präsident des Europäischen Parlaments. Er erzählt „mit sprachlicher Eleganz und viel Humor wie in Straßburg und Brüssel Politik gemacht wird und wie Europa sein Leben prägte.“ (Text von der Rückseite seines Buches)

Europe Direct Oldenburg wird mit einem EU-Informationsstand vor Ort sein.

Der Eintritt ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.


Vortrag „Freiwilligendienst in Äthiopien“

Am 17.02.2011 fand in unserem Haus ein Vortrag zum Thema „Freiwilligendienst in Äthiopien“ statt.  Jens Heinemann berichtete mit eindrucksvollen Fotos und bildreichen Erzählungen von seinem Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst, den er in Äthiopien geleistet hat.
Der Vortrag fand in Kooperation mit den Europäischen Föderalisten Oldenburg e.V. statt.
Die Gäste waren allesamt sehr angetan und bekamen völlig neue Eindrücke und spannende Informationen zu diesem, doch sehr unbekannten, Land.


Informationsveranstaltung zum Thema "Freiwilligendienst in Äthiopien"

Am Donnerstag, den 17.02.2011 findet in unserem Haus Bürgerstraße 1, direkt
gegenüber der Weser-Ems-Halle eine Informationsveranstaltung zum Thema
"Freiwilligendienst in Äthiopien" statt: Jens Heinemann erzählt von seinen Erfahrungen die er seinerzeit als Freiwilliger in Äthiopien gemacht hat.

Beginn ist 19:30 Uhr, Interessierte sind herzlich eingeladen!


Vorankündigung - "Tag der offenen Tür" zum Europatag


Am Freitag, den 06.05.2011, von 15:00 – 18:00 Uhr öffnen wir unsere Pforten und bieten Ihnen die Gelegenheit uns und unsere Einrichtung näher kennen zu lernen.

Anlass für diesen Tag ist der bevorstehende Europatag. Er geht zurück auf den am 9. Mai 1950 vom damaligen französischen Außenminister Robert Schuman unterbreiteten Vorschlag für ein vereintes Europa als unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über das Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene:

  • Infostand – Information und Beratung zu EU-Themen und EU-Programmen
  • Ausstellung und Informationen für Jugendliche zum Thema Mobilität
  • Präsentation von EU-geförderten Jugendprojekten
  • Stündliche Führungen durch das Haus
  • Halbstündliche Führungen im Rahmen der Fotoausstellung zum EU-Projekt „Augen und Ohren für die Roma“
  • Europaquiz und Mitmachaktionen für Kinder
  • Auftritt von Tulip dem Clown, Jongleur und Luftballonkünstler
  • Musikalischer Rahmen

 
Außerdem erwarten wir unsere „Europabotschafter“ vom Radsportclub Oldenburg.
Für das leibliche Wohl sorgen übrigens Eltern und Kinder der Grundschule Bürgeresch mit Kaffee und Kuchen.

Feiern Sie mit uns! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Das Europäische Parlament im Zentrum der Europapolitik

Am Freitag, den 1. April 2011 hielt Frank Piplat, Leiter des Informationsbüros der Vertretung des Europäischen Parlaments (EP) in Deutschland in den Räumen von Europe Direct Oldenburg einen Vortrag über „Das Europäische Parlament im Zentrum der Europapolitik“. Eine ausführliche, lebhafte Diskussion schloss sich an den interessanten Vortrag an.
Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Europa-Union/ Europäische Föderalisten Oldenburg e.V. durchgeführt.


Jahrestreffen der europapolitischen Netzwerke in Deutschland

Vom 21. - 23.03.2011 fand das diesjährige nationale Treffen der deutschen Mitglieder der europapolitischen Netzwerke Europe Direct, Team Europe, dem Rednerdienst der EU-Kommission sowie den Europäischen Dokumentationszentren in Kassel statt. Die Begrüßungsrede hielt Dr. Henning Arp, Leiter der Regionalvertretung der EU-Kommission in München.
Neben Workshops und Fachvorträgen ermöglichte das Jahrestreffen auch eine intensive Vernetzung mit anderen EU-Akteuren. Eine wichtige Austauschform war der Open-Space-Workshop, in dem die Beteiligten sich selbst organisierten und eigene Themen einbrachten.


Fotoausstellung zum EU-Projekt "Augen und Ohren für die Roma"

Fotograf Robert Winter und Michael Telkmann beim Aufhängen der Fotos

Ausstellung mit Fotodokumentation in den Räumen von Europe Direct Oldenburg im Rahmen des EU-geförderten Jugendprojektes. Diese Ausstellung weist nicht nur auf die schwierige Situation der Roma hin, sondern stellt vor allem auch deren Kultur auf positive Weise dar. Besucher sind herzlich willkommen!

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8:00 – 17:00 Uhr


Vorankündigung

Am Freitag, den 1. April 2011 findet in unserem Haus Bürgerstraße 1, direkt gegenüber der Weser-Ems-Halle eine Vortragsveranstaltung statt: Frank Piplat,  Leiter des Informationsbüros der Vertretung des Europäischen Parlaments (EP) in Deutschland hält einen Vortrag über „Das Europäische Parlament im Zentrum der Europapolitik“.

Beginn ist 17:00 Uhr, Interessierte sind herzlich eingeladen!


Informationsveranstaltung "Europa verstehen“

Am 7.6. waren 13 Schüler einer Hauptschule aus Wilhelmshaven mit ihrer Lehrerin zu Gast in unserer Einrichtung.

Nach einer kleinen Einführung in die Tätigkeiten von Eurodesk und Europe Direct und einem Überblick über verschiedene Möglichkeiten bzw. Förderprogramme, die für die Schüler von Interesse sein könnten (bspw. JUGEND IN AKTION, Freiwilligendienste) kam es zu einer lebhaften Diskussion über den Sinn von Arbeit und freiwilligem Engagement, interkultureller Kompetenz und europäischer bzw. globaler Verknüpfung.

Abschließend wurden die Schüler mit einem Europa-Infopaket versorgt.


Konsultation zum Thema „Verbesserung des Jugendaustauschs mit Nachbarländern der EU“

Es ist so weit: Die nächste Runde des Strukturierten Dialogs auf europäischer Ebene ist gestartet! Den Auftakt macht die polnische EU-Ratspräsidentschaft mit einer Konsultation zu der Frage, wie der Austausch zwischen Jugendlichen aus EU-Ländern und Jugendlichen aus EU-Nachbarländern/-regionen verbessert werden kann.

Ihre/ Eure Meinung ist gefragt!


Konkret geht es bei der Konsultation um den Jugendaustausch mit Ländern in Osteuropa, Südosteuropa, der Kaukasusregion, dem Nahen Osten und Nordafrika.
Wie lässt sich das Interesse von Jugendlichen aus EU-Mitgliedsländern mit diesen Staaten fördern? Wo liegen die Hindernisse und Probleme bei der internationalen Zusammenarbeit mit den Nachbarländern und Nachbarregionen der EU? Was müsste getan werden, um den Jugendaustausch zu erleichtern?
Zu diesen und weiteren Fragen sind in den nächsten Wochen europaweit Jugendliche und Jugendorganisationen aufgerufen, ihre Meinungen, Erfahrungen, Vorschläge und Beispiele guter Praxis in den Dialog einzubringen. Mitmachen kann man über die Website http://www.strukturierter-dialog.de/mitmachen oder per E-Mail sd(at)dbjr.de
Leider ist durch die Vorgaben von europäischer Ebene ein sehr enger Zeitplan vorgegeben. Rückmeldefrist ist bereits der 15. Juli 2011.
Die Ergebnisse der Konsultation werden deutschlandweit gebündelt und dienen dann – zusammen mit den Antworten aus den anderen EU-Ländern – als Grundlage für eine EU-Jugendkonferenz, die Anfang September in Warschau stattfindet. Dort werden Jugendvertreter/-innen und Vertreter/-innen der für Jugendfragen zuständigen Ministerien aller EU-Mitgliedsländer zusammenkommen. Gemeinsam filtern sie die Punkte heraus, die für Jugendliche in allen europäischen Ländern wichtig sind und fassen sie zusammen. Mit der Zusammenfassung werden sich die EU-Jugendminister/-innen bei ihrer Tagung im November auseinander setzen und eine sogenannte Entschließung dazu verabschieden. Darüber hinaus sollen die Ergebnisse aus dem Strukturierten Dialog von der EU-Kommission und den Regierungen der EU-Mitgliedsländer für konkrete Verbesserungen beim internationalen Jugendaustausch genutzt werden.
Alle Informationen stehen unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.strukturierter-dialog.de/?s=blog&p=2011-06-16


"Die Welt zu Gast in Werlte" - Vortrag mit Referentin aus den Niederlanden

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Die Welt zu Gast" beteiligten wir uns am 23.5.2011 am Europatag des Gymnasiums in Werlte. Während das Rahmenprogramm von N-Joy Radio und Stellvertretern der EU-Kommission durchgeführt wurde, fanden Fachvorträge in der Mensa der Schule statt.
Gleich zwei Mal gingen wir mit unserem Vortrag an den Start und klärten die Schüler der Klassen 9 und 10 über ihre Möglichkeiten auf, ins Ausland zu gehen.
Auf Interesse stießen vor allem die Workcamps, da diese auch unter 18-jährigen eine gute Möglichkeit bieten, sich im Ausland „auszuprobieren“.
Der Vortrag der Referentin zum Thema Studieren im Ausland am Bespiel Amsterdam weckte noch mehr Interesse und machte am konkreten Beispiel deutlich, wie bereichernd ein Auslandsaufenthalt sein kann - sowohl privat als auch beruflich.
Beide Durchgänge kamen gut an und anschließende Fragen ließen erkennen, dass ein großer Teil der Anwesenden für das Thema Mobilität sensibilisiert werden konnte. Dies zeigte sich dann auch an unserem Infostand. Die dort bereitgestellten Materialien fanden reißenden Absatz, bevor sich dann alle zur abschließenden N-Joy Veranstaltung in der Sporthalle des Gymnasiums einfanden.


"Die Welt zu Gast ..."

"Die Welt zu Gast ..." war das Motto der Veranstaltung am 27.5. am Gymnasium Eversten. Die Veranstaltung begann für die anwesenden Schüler und Eltern mit einem Vortrag über Wege ins Ausland mit dem Schwerpunkt „Freiwilligendienste“.
Die vielen praktischen Tipps zur Bewerbung und zu Kontaktadressen waren ein guter Auftakt, um den Jugendlichen die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen.
Diese wurden im Anschluss durch Berichte von jungen Menschen konkretisiert, indem sie von ihren Erlebnissen als „Volunteer“ berichteten.
Friederike berichtete beispielsweise von ihrem kulturellen Jahr (Kulturweit) in China und ihrer Arbeit an einer Schule dort. Lukas konnte von seiner Tätigkeit als Radioreporter in Kanada erzählen und seine Erfahrungen mit dem Freien Sozialen Jahr (FSJ) im Ausland den Anwesenden näher bringen.
Darüber hinaus wurden auch Möglichkeiten aufgezeigt sich freiwillig im eigenen Land zu engagieren. Auch hier waren Institutionen und Volunteers anwesend, die bereitwillig aus ihrem Alltag berichteten. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Video gezeigt, das einen spanischen Jugendlichen bei seinen FSJ-Tätigkeiten in einem Oldenburger Altenheim zeigt.
Das abschließende Fazit aller Referenten war eindeutig: Die freiwillige Tätigkeit war nicht nur ein großer Spaßfaktor in ihrem Leben, sondern darüber hinaus eine persönliche Bereicherung mit nachhaltiger Wirkung in Bezug auf die Charakterbildung.
Dementsprechend begeistert waren dann auch die anwesenden Jugendlichen, die nun auch die ersten Pläne schmieden und sich daher bestens Europe Direct Infostand eingedeckt haben.


Tag der offenen Tür zum Europatag

Am 06.05.2011 öffneten wir von 15:00 bis 18:00 Uhr unsere Pforten, um interessierten Bürgerinnen und  Bürgern die Gelegenheit zu geben, uns und unsere Einrichtung näher kennen zu lernen.
Anlass für diesen Tag war der bevorstehende Europatag. Dieser geht zurück auf den am 9. Mai 1950 vom damaligen französischen Außenminister Robert Schuman unterbreiteten Vorschlag für ein vereintes Europa als unerlässliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.
Weit mehr als 200 Besucher sind zu unserem Tag der offenen Tür erschienen. Ein buntes Rahmenprogramm sorgte für eine gute Unterhaltung. Besonders gut bei den Kindern kam der Clown „Tulip“ an, der aus seinen bunten Luftballons kleine Tiere zauberte und mit seiner Jonglage beeindruckte.
Weiterhin haben die Mitglieder vom Radsportclub Oldenburg mit Ihren Fahrrädern und EU-Trikots für Aufsehen gesorgt.
Einen netten musikalischen Rahmen boten Mitglieder der Band „Funknetz“ aus Oldenburg. Für das leibliche Wohl sorgte die Grundschule Bürgeresch, die Kaffee und selbstgemachten Kuchen servierten.
Aber auch der Informationsgehalt kam an diesem Tag nicht zu kurz. Halbstündlich boten wir Führungen im Rahmen der Fotoausstellung zum EU-geförderten Projekt „Augen und Ohren für die Roma“.  Darüber hinaus konnten sich Jugendliche im Rahmen einer Eurodesk-Mobilitäts-Ausstellung ausführlich über Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten informieren. Auch die Kinder konnten sich spielerisch mit einem Quiz Europa nähern und kleine Preise mit nach Hause nehmen.
Ehrengäste unserer Veranstaltung waren vier Mitarbeiter verschiedener Fraktionen des Deutschen Bundestages, denen verschiedene EU-Jugendprojekte aus der Region vorgestellt wurden. Über die gewonnenen Eindrücke kann somit auch der Nutzen des EU-Programms „JUGEND IN AKTION“ bis in den Bundestag hineingetragen werden.


Online-Konsultation zur "Youth on the Move-Card"

Im Rahmen der Leitinitiative "Jugend in Bewegung" plant die Europäische Kommission die Einführung einer "Youth on the Move-Card" mit dem Ziel, Jugendlichen den Weg ins Ausland zu erleichtern.

In der aktuellen Online Konsultation können Sie mitbestimmen, wer die Card nutzen darf, welche Vorteile sie hat und wie viel sie eventuell kosten soll.
Bis zum 4. Juni 2011 können Sie ihre Meinung zur europäischen "YotM-Card" für Jugendliche abgeben.


26. September 2011 - Europäischer Tag der Sprachen

Der Europäische Tag der Sprachen geht auf eine Initiative des Europarates zurück, die vor 10 Jahren unter dem Motto „Sprachen öffnen Türen“ ins Leben gerufen worden ist.
Ziel des Aktionstages ist die Erreichung einer größeren Wertschätzung im Rahmen der Sprachenvielfalt und die Förderung der Mehrsprachigkeit.
Schulen sind aufgerufen sich am europaweiten Aktionstag zu beteiligen und mit spannenden Aktionen für Sprachenvielfalt zu werben.
Weitere Informationen unter http://www.coe.int/t/dg4/linguistic/jel_EN.asp?


Polen übernimmt EU-Ratspräsidentschaft von Ungarn

Am 1. Juli 2011 übergab Ungarn die turnusmäßige Ratspräsidentschaft symbolisch an Polen.
Schwerpunkte der polnischen Ratspräsidentschaft werden in den kommenden sechs Monaten in der Integration des EU-Binnenmarktes liegen mit dem Ziel, das Wirtschaftswachstum zu beschleunigen. Ein weiteres Ziel liegt in der Stärkung der Energie-, Ernährungs- und Sicherheits- und Verteidigungspolitik Europas. Aber auch eine erneute Erweiterung der EU und eine engere Zusammenarbeit mit den Nachbarländern im Süden und im Osten werden in den kommenden sechs Monaten thematisiert. Mit der polnischen Ratspräsidentschaft beginnt auch eine Diskussion über den neuen EU-Haushalt für die Jahre 2014-2020.
Das vollständige Programm erhalten Sie bei Interesse auf der offiziellen Website der polnischen Ratspräsidentschaft http://pl2011.eu/de.  


„Zukunftsfähig – Minderheitensprache wird gelebt“

Teilnehmer des Grundtvig Workshops zu Besuch in Oldenburg

Am 10.06.2011 hatten wir Besuch von einer 16-köpfigen Besuchergruppe aus sieben Ländern (Lettland, Litauen, Rumänien, Ungarn, Großbritannien, Deutschland und der Türkei), die im Rahmen eines EU-geförderten Grundtvig-Workshops eine Woche lang die Region bereiste und ausgewählte Einrichtungen und Verwaltungen zum Thema Minderheitensprachen besuchte.
Am letzten Tag ihres Besuches erhielten die TeilnehmerInnen in unseren Räumen einen Überblick über das Netzwerk Europe Direct und unsere Tätigkeiten innerhalb des Netzwerkes.
Anschließend wurden verschiedene Förderansätze aufgezeigt, die für eventuelle Vorhaben interessant sein könnten. Außerdem wurden in einer Diskussionsrunde konkrete Aspekte des Projektmanagements und des europäischen Austauschs thematisiert.
Einzelne Teilnehmer nutzten auch die Gelegenheit, um eigene (EU-geförderte) Projekte vorzustellen und Partner für ihre Vorhaben zu gewinnen.


Europe Direct Informationszentren - Umfrage zur Benutzerzufriedenheit

Mithilfe einer Umfrage möchte die EU-Kommission Meinungen der Benutzer zur Servicequalität der Europe-Direct-Informationszentren sammeln und ermitteln, wie deren Dienste verbessert werden könnten.
In diesem Zusammenhang möchten wir Sie bitten, bis zum 14. Oktober 2011 einen kurzen Fragebogen zu Ihrer Zufriedenheit mit dem angebotenen Service auszufüllen.
Der Fragebogen besteht in erster Linie aus Multiple-Choice-Fragen und das Ausfüllen dauert ca. 5 Minuten. Wenn Sie eine ausführlichere Antwort geben möchten, haben Sie am Ende der Umfrage dazu Gelegenheit. Sämtliche Antworten werden streng vertraulich behandelt.
Bitte klicken Sie hier, wenn Sie sich beteiligen möchten oder kopieren Sie den Link in die Adressleiste Ihres Browsers http://www.ghkint.com/surveys/EDICusersurveyDE/

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Europe Direct Oldenburg
und
Europäische Kommission, Generaldirektorat Kommunikation


dreihundert65 - Erste Oldenburger Ehrenamtsmesse

365 Tage im Jahr engagieren sich Oldenburger Bürgerinnen und Bürger für ihre Mitmenschen und übernehmen ehrenamtlich die unterschiedlichsten Aufgaben. Sie betreuen die Gäste der Bahnhofsmission, leiten Sportgruppen, verfassen Berichte für die Hör-Zeitung, gestalten ihre Freizeit gemeinsam mit beeinträchtigten Menschen, verteilen Lebensmittel und haben ein offenes Ohr für die Sorgen anderer.

Vor dem Hintergrund des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit wird am 17. September 2011 die erste Oldenburger Ehrenamtsmesse stattfinden. Auf der Messe, die in den Schlosshöfen stattfinden wird, soll die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements in Oldenburg gezeigt werden. Einrichtungen, Projekte und Initiativen mit gemeinwohlorientierten Aufgaben aus allen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Gesundheit, Kirche, Kultur, Politik, Soziales, Sport, Tier- und Umweltschutz werden sich an diesem Tag mit Infoständen präsentieren.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer zum Herunterladen.


Die Welt zu Gast - Länderinformation mal anders - rüt’n’rock am 12./13.August 2011

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf dem rüt’n’rock Festival. Mit 2.400 Besuchern verzeichnete das Benefizfestival abermals einen neuen Besucherrekord.
Somit konnte auch ein neuer Rekorderlös von ca. 16.000 Euro erwirtschaftet werden, der nun, wie auch in den Jahren zuvor, der Gemeinde Kalba in Ghana gespendet wird. Von dem Erlös soll eine Schule gebaut werden.
Zum zweiten Mal in Folge wurde die Aktion vom EU-Programm JUGEND IN AKTION unterstützt und auch Europe Direct Oldenburg nahm das europäische Flair des Festivals mit Jugendlichen und Bands aus Frankreich, England, Schweden, den Niederlanden und Finnland zum Anlass, die Teilnehmer mit Infos rund um das Thema Europa zu versorgen.
In diesem Rahmen fanden auch zwei Workshops unserer Reihe „Die Welt zu Gast“ statt.
Marcel erzählte dem jungen Publikum von seinem Aufenthalt in Finnland. Er nahm dort an einem Musikworkshop teil und lernte so den Alltag und die finnische Sprache kennen.
Der dem Vortrag folgende Run auf die Infos zu Jugendbegegnungen und Workcamps war nicht zu übersehen.
Während des zweiten Workshops erzählte dann am Abend Andy Craven von der Band Middleman von seiner Heimat England. Zahlreiche Jugendliche stellten viele Fragen bezüglich der Arbeitschancen in U.K., Unterkünften und Mietpreisen.
So wurde auf dem Festival nicht nur das internationale Musikangebot genossen, sondern auch die Chance genutzt, gezielte Informationen zu diversen „Wegen ins Ausland“ zu bekommen.


"Tag der Ausbildung" an den BBS I in Wilhelmshaven

Am 28.09. nahm Europe Direct Oldenburg mit einer Vortrags- und Informationsveranstaltung am „Tag der Ausbildung“ an den Berufsbildenden Schulen I in Wilhelmshaven teil.
Im Rahmen der Ausbildungsplatzmesse hielten die beiden Referenten von Europe Direct Oldenburg vier Vorträge vor jeweils ca. 20 Schülerinnen und Schülern über die verschiedenen Möglichkeiten – nach der Schule – ins Ausland zu gehen und gaben ihnen nützliche Tipps zu den einzelnen Freiwilligendiensten. Zudem konnten sich die Jugendlichen durch Broschüren und Flyer näher zu den einzelnen Programmen informieren.


Oldenburger Ehrenamtsmesse – Vereine stellen sich vor

Nach intensiver Vorbereitungszeit wurde am 17.09.2011 vor dem Hintergrund des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerbeteiligung die erste Oldenburger Ehrenamtsmesse in den Schlosshöfen durchgeführt. In der Zeit von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr präsentierten sich über 60 Einrichtungen und Initiativen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit Infoständen.
Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger war groß. Viele Besucher informierten sich an den Infoständen über die Tätigkeiten der Einrichtungen, Projekte und Initiativen.
Durch die große Anzahl an Infoständen wurde die Vielfalt des bürgerlichen Engagements in Oldenburg deutlich und zudem die Bedeutung und Rolle des freiwilligen Engagements in diesem Zusammenhang hervorgehoben.
In seinem Grußwort hob Bernhard Ellberg, Bürgermeister der Stadt Oldenburg, das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Oldenburg hervor.
Die Aussteller erhoffen sich einen vermehrten Zulauf an interessierten Freiwilligen, aber auch eine größere Spendenbereitschaft unter den Bürgerinnen und Bürgern. Darüber hinaus diente die Messe denjenigen, die sich zukünftig ehrenamtlich engagieren wollen, zur Orientierung.
Am Infostand konnten Brigitte Meyer und Michael Telkmann von EUROPE DIRECT Oldenburg viele Bürgerinnen und Bürger über das Europäische Jahr 2011 informieren und insbesondere Jugendlichen Hinweise über Freiwilligendienste im Ausland geben.


Informationsveranstaltung zu LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG

Im Bildungsbereich spielen Auslandsaufenthalte sowie Erfahrungsaustausche mit internationalen Partnern eine immer größere Rolle. Die EU-Programme LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG bieten eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten für europäische Kooperationsprojekte in den Bereichen der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Erwachsenenbildung. Der aktuelle Aufruf sieht Antragsmöglichkeiten für Vorhaben ab Mitte 2012 vor.
Vor diesem Hintergrund führen wir in Kooperation mit dem Landkreis Osnabrück / Europe Direct Osnabrück und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eine Informationsveranstaltung durch, zu der wir Sie herzlich einladen möchten. 

Termin: Dienstag, 06. Dezember 2011, 10:30-15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Kreishaus des Landkreises Osnabrück

Nähere Informationen und Anmeldebogen finden Sie im Flyer.


Europa fehlt die Gemeinschaft

"Mehr Europa" war das Thema während der Landesversammlung der Europa Union/ Europäische Föderalisten e.V. am 08.10.2011 in der VHS in Oldenburg. Prominente Referenten konnten für den öffentlichen Teil mit ca. 60 interessierten Bürgerinnen und Bürgern gewonnen werden.
Zum Thema "Mehr Europa für die Wirtschafts- und Währungsunion" analysierte die Vize-Präsidentin der EUD, Dr. Eva Högl, MdB, nicht nur die Versäumnisse, die national und international seit Einführung der gemeinsamen Währung begangen worden sind, sondern zeigte vor allem notwendige Schritte aus den gegenwärtigen Krisen auf.
Wie sehr inzwischen die Republik Polen in der EU zu einem Ideengeber und europapolitischen Initiator geworden ist, machte der polnische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Marek Prawda, dessen Land zurzeit die Ratspräsidentschaft in der EU inne hat, in seinem nachdenklichen und eindrucksvollen Redebeitrag deutlich. Mit lang anhaltendem Beifall wurden diese Botschaften gewürdigt.
Insbesondere Europe Direct Oldenburg war mit einem Infostand vertreten.
Der Europe Direct Infostand mit zahlreichen EU-Publikationen fand eine gute Resonanz und bot eine willkommene Gelegenheit, sich vertiefend mit dem Thema Europa zu beschäftigen.


Oldenburger Kramermarktsaktion 2011

EU-Aktionen zum Thema Energie und Umweltschutz für Kinder während des Festumzugs

Tausende von Zuschauern aus der gesamten Region säumten bei bestem Wetter während des traditionellen Festumzugs im Rahmen des Oldenburg Kramermarktes die Straßen. Am Samstag, den 1. Oktober 2011 zogen wie jedes Jahr viele Festwagen, Musikkapellen und Akrobaten durch Oldenburgs Innenstadt. Auch das „Europe Direct Team“ war wieder mit dabei und verteilte während des Festumzugs mehr als 200 EU-Luftballons und EU-Bonbons an begeisterte Kinder.
Die Kinder hatten ebenfalls die Möglichkeit, sich an einem Europa-Quiz zu beteiligen, das vom Europe Direct Team durchgeführt wurde und erhielten anschließend kleine EU-Überraschungspakete.

Ziel der Aktion war es, viele Besucher aus Oldenburg und dem Umland auf "Europa" und auf die Themen Energie und Klimaschutz sowie Europe Direct als Anlaufstelle für EU-Angelegenheiten aufmerksam zu machen.

Auch der Ehrengast des diesjährigen Kramermarktes Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit dem jungen Europe Direct Team fotografiert zu werden. Das Foto selbst wurde übrigens vom Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg, Dr. Schwandner gemacht.


"Berufsinformationsmesse 2011" im Schulzentrum Ganderkesee

Bereits zum vierten Mal war Europe Direct Oldenburg mit einem Informations- und Beratungsstand am 28.09. in der von der „Zukunftswerkstatt Ausbildungsplatzinitiative für Ganderkesee, Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg“ organisierten diesjährigen Berufsinformationsmesse vertreten. Viele interessierte Jugendliche informierten sich über ihre Möglichkeiten im Anschluss an die Schule oder Ausbildung ins Ausland zu gehen. Freiwilligendienste und Au pair Tätigkeiten standen im Mittelpunkt der Beratungen.


EU-Infotag an den BBS Wildeshausen

Am 18.11.2011 war Europe Direct Oldenburg mit der Ausstellung „Wege ins Ausland“ zu Gast an den BBS in Wildeshausen.

Neben mehreren Vorträgen zu den Themen Au-pair, Freiwilligendienste, Praktika und Studium im Ausland stand auch die Ausstellung des europäischen Jugendinformationsnetzwerks Eurodesk „Wege ins Ausland“ interessierten Jugendlichen zur Information zur Verfügung.

An den angebotenen Vorträgen mit praxisnahen Beispielen bestand reges Interesse – mehr als 160 Schülerinnen und Schüler nahmen das Informationsangebot wahr. 

In den Pausen zwischen den Vorträgen konnten sich Interessierte bei den Referenten Michael Telkmann und Nils Harwick am Infostand persönlich beraten lassen.

 


Internationale Studenten zu Gast bei Europe Direct Oldenburg

Am 8. November waren vier Studenten des neuen Oldenburger Erasmus Mundus Studiengangs "European Master in Migration & Intercultural Relations" bei uns zu Gast.
Die multikulturelle Projektgruppe setzt sich aus Studenten aus Äthiopien, Simbabwe, Deutschland und Mexiko zusammen und befasst sich unter anderem mit dem Thema Integration. In diesem Zusammenhang interessierte die Gruppe sich zum einen für EU-Fördermittel, aber auch für deren Einsatz in der Praxis. Vor allem die Frage, inwieweit eher bottom-up oder top-down Ansätze die Förderprogramme auszeichnen stand im Mittelpunkt.
Die Studierenden nahmen am Ende des Interviews gerne zahlreiche englischsprachige EU-Informationsmaterialen mit.


Informationsveranstaltung "Wege ins Ausland"

Angeregt durch eine Ausstellung fanden am 27. Oktober 2011 mehr als 90 Interessierte den Weg ins Berufsinformationszentrum Oldenburg, um sich über "Wege ins Ausland" zu informieren.
Bereits ab dem 4. Oktober stießen die Besucher des BIZ auf die komplexe Ausstellung "Wege ins Ausland", die mit ihren 12 Modulen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes gibt. Erste Informationen, sowie Fotos und Links findet man auf den einzelnen Bausteinen zu Themen wie beispielsweise "Europäischer Freiwilligendienst", "Schulaufenthalte im Ausland" oder "Au Pair".
Am 27.Oktober waren wir dann vor Ort, um vertiefende Informationen vorzustellen und im Nachgang Fragen zu beantworten.
Jenseits der "hard facts" wurden vor allem auch praktische Informationen zum Leben im Ausland bereitgestellt. Dabei wurde unser Team von einem Gast aus Italien unterstützt.
Davide Leonarde konnte nicht nur über sein Heimatland und die kulturellen Unterschiede zu Deutschland referieren, er erzählte auch von seiner Zeit als Europäischer Freiwilliger in Oldenburg. Begeistert wurden vor allem auch seine kurzen Videoeinspieler aufgenommen: Bruno Bozettos Vergleich von Deutschland und Italien ("Va bene?" fürs Goethe Institut) sowie "Italia ed Europa" (ein kultureller Vergleich).
Viele Teilnehmer stellten auch im Anschluss noch etliche Fragen und nahmen Anstöße mit, die sie dazu anregten, vielleicht auch bald verschiedene Wege ins Ausland zu wagen.


Christbaumschmuck für europäische Mitschüler

Auch in 2011 beteiligt sich Europe Direct Oldenburg erneut an der europaweiten Aktion mit Grundschulen zum Austausch von Weihnachtsbräuchen. Die Idee zu dieser Aktion entstand im Europe Direct Informationszentrum in Llangollen, Wales, das auch in diesem Jahr die EU-weite Koordinierung abermals innehat.

Jeder Teilnehmer fertigt Christbaumschmuck für die anderen teilnehmenden Grundschulen. Außerdem erstellt jede Schule ein Informationspaket über die weihnachtlichen Bräuche seines Landes. Die Päckchen samt Schmuck und Weihnachtsinfo werden an die anderen Schulen verschickt, so dass alle Schulen bis Weihnachten ihre Päckchen erhalten.
Aufgrund der großen Anzahl der beteiligten Grundschulen – insgesamt 165 - erfolgte eine Aufteilung in Gruppen, so dass jede Schule ca. 35 Weihnachtspäckchen vorbereitet.

Im Raum Weser-Ems werden zwei Grundschulen vom Europe Direct Team unterstützt und begleitet: Die Wallschule in Wildeshausen, Landkreis Oldenburg sowie die Grundschule Neuenhaus, Landkreis Grafschaft Bentheim.

Wann wird gefeiert und wie? Was gibt es traditionell zu essen? Wird in jedem europäischen Land ein Weihnachtsbaum aufgestellt? Diesen Fragen geht derzeit die Klasse 2 b der Grundschule Neuenhaus auf den Grund.


Ihre Rechte als Europäer - Videoanimation der Generaldirektion Justiz

In der Europäischen Union leben 500 Millionen Menschen aus 27 Ländern. Wir dürfen überall in Europa leben, arbeiten, reisen und einkaufen. Pro Jahr reisen wir über 1 Milliarde mal in andere Länder, und 12 Millionen von uns leben in einem anderen EU Land. Manchmal jedoch sind unseren Rechten und unserer Reisefreiheit in Europa Grenzen gesetzt. Die Europäische Union will sicherstellen, dass im Alltag alle die gleichen Rechte haben.

Als europäischer Bürger sind Ihre Rechte zuhause, im Ausland und online geschützt

www.youtube.com/user/ECJustice


Das 3:38 Minuten lange Video ist in 22 Sprachen verfügbar.


Veranstaltung zu den EU-Programmen LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG

Am 06.12.2011 haben Europe Direct Oldenburg (Dieter Meyer Consulting GmbH - MCON) in Kooperation mit Europe Direct Osnabrück (Europabüro beim Landkreis Osnabrück) und der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA-BIBB) eine Informationsveranstaltung zu den EU-Programmen LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG durchgeführt. Ziel war es, den rund 60 Teilnehmern aus verschiedenen Bildungseinrichtungen der Region Fördermöglichkeiten für europäische Kooperationsprojekte in der Berufs- und Erwachsenenbildung näher zu bringen.
Dr. Michael Lübbersmann, Landrat des Landkreises Osnabrück, hielt die Begrüßungsrede. Es folgte eine Einführung in die Thematik durch Bettina Benkert (MCON) sowie Dr. Claudia Schreier und Michael Marquart (NA-BIBB). Herr Brockmeyer, Leiter der BBS Brinkstraße des Landkreises Osnabrück, zeigte die unterschiedlichen LEONARDO-Aktivitäten seiner Schule quer durch Europa auf. Ergänzend hierzu hatte ein Schüler der BBS von seinen ganz persönlichen Erfahrungen eines Praktikums in Dänemark berichtet. Herr Ahlers von der Ländlichen Erwachsenenbildung in Bad Zwischenahn bzw. dem Bildungswerk coneed gab den Teilnehmern einen spannenden Einblick in seine sehr umfangreichen Erfahrungen mit den beiden Programmen. Einige weitere Bildungsträger stellten ihre Aktivitäten an Infoständen während der Pause vor, so dass hier ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern stattgefunden hat.
Am Nachmittag wurden in zwei parallelen Fachforen die Fördermöglichkeiten im Rahmen von LEONARDO DA VINCI und GRUNDTVIG von der NA-BIBB vertieft behandelt und mit den Teilnehmern diskutiert. Abschließend hat Kathrin Alteruthemeyer (MCON) Tipps zur Projektpartnersuche, einen Ausblick auf das künftige Bildungsprogramm der EU sowie Hinweise zu alternativen Förderansätzen gegeben.

Dokumentation
Die Unterlagen zur Veranstaltung stehen im Downloadbereich zur Verfügung.


Mitmachen: Befragung zur Mobilität von jungen Freiwilligen

 

Freiwilligendienste im Ausland, internationale Workcamps, bi- und multilaterale Jugendbegegnungen… Jedes Jahr engagieren sich Tausende junger Menschen in Europa freiwillig im internationalen Bereich – und ihre Zahl soll in den nächsten Jahren noch steigen. Im Mittelpunkt dieser Konsultation steht die Frage, wie mehr junge Menschen motiviert werden können, als Freiwillige ins Ausland zu gehen.

Jugendliche und Jugendorganisationen in Deutschland sind in den nächsten Wochen dazu aufgerufen,  sich mit ihren Meinungen, Erfahrungen, Positionen und Vorschlägen zur Mobilität von jungen Freiwilligen zu beteiligen.

http://strukturierter-dialog.de/meldung/datum/2011/11/23/mitmachen-die-zweite-konsultation-zur-mobilitaet-von-jungen-freiwilligen/

›› Direkt zur Online-Konsultation:

http://www.strukturierter-dialog.de/mitmachen/?s=cnslt_start_link&kid=3

Deadline: 15. Januar 2012


2011

Merry Christmas from Europe

Im Rahmen der Aktion "Merry Christmas from Europe" haben wir unsere Netzwerkpartner gebeten, einen kurzen Videoclip mit Schülern, Sportvereinen oder anderen Gruppen von Jugendlichen zu erstellen und an uns zu schicken.


Diese Weihnachtsgrüße, die maximal eine Minute lang sein sollen, werden auf dem eigens eingerichteten Youtube Channel "EuropeanChristmas" präsentiert.



Europe Direct-Infostand an der Liebfrauenschule Oldenburg

Die Liebfrauenschule Oldenburg lädt jährlich Absolventen ein, welche den Schülerinnen und Schülern von ihren Aktivitäten, Berufen oder Studiengängen berichten sollen.


In diesem Zusammenhang hatte ein Mitarbeiter unseres EU-Informationszentrums am 22.12.2011 einen Informations- und Beratungsstand zum Thema Freiwilligendienst, Schüleraustausch und Studium im Ausland an der LFS Oldenburg.


Rund 100 Schüler der Liebfrauenschule nahmen das Angebot an und ließen sich beraten.


Kinderecke: Zentrale Europa-Webseite für Kinder geht online

Die Europäische Kommission hat die zentrale Europa-Webseite speziell für Kinder gelauncht. In der "Kinderecke" können sie ihr Wissen testen, Spiele, beispielsweise zum Euro, spielen und sich über die Europäische Union und die Mitgliedstaaten informieren. Die Webseite ist in 22 Sprachen verfügbar, darunter auch in Deutsch.

Außerdem erfahren die Kinder, welche Rechte sie in der EU haben. Für die jüngeren erklären Comicfiguren altersgerecht und spielerisch ihre Rechte, für die größeren bietet die Webseite einen gesonderten altersgerechten Einstieg. Neben Spielen und Cartoons, unter anderem zur Gewalt, Kinderarbeit oder Integration behinderter Kinder, erhalten die Kinder die Kontaktdaten ihrer Ansprechpartner in allen EU-Mitgliedsstaaten.

Die "Kinderecke" ist mit der bereits bestehenden Webseite für Lehrer "Teachers Corner" verknüpft.

Europa und seine Zukunft werden oft in den Medien diskutiert. Dabei ist es nicht immer leicht zu verstehen, warum und wie bestimmte Entscheidungen getroffen werden, obwohl diese das tägliche Leben der Europäer, ob jung oder alt, direkt beeinflussen. Deshalb ist es wichtig, dass die Menschen von klein auf verstehen, was die EU ist und wie sie funktioniert. Die Kommission beschloss aus diesem Grund in ihrer Agenda für die Rechte des Kindes eine zentrale Europa-Website für Kinder zu erstellen.


Zur Webseite geht es hier: europa.eu/kids-corner/


Europaabgeordneter Matthias Groote zu Besuch bei Europe Direct Oldenburg

Am Freitag, den 16.12. war der Europaparlamentarier Matthias Groote in Begleitung von Bürgermeister Matthias Huber, Gemeinde Apen und einem engagierten Unternehmer in unserem Hause zu Gast.

Im Rahmen eines Beratungsgesprächs nutzte er die Gelegenheit, unserem Büro einen Besuch abzustatten.

Im kleinen Kreis fand ein reger Austausch zu einem konkreten Projektvorhaben in der Region statt und zum Abschluss ergab sich noch die Chance für ein Foto vor unserem „Europäischen Weihnachtsbaum", der mit kleinen Überraschungen von Kindern aus ganz Europa geschmückt ist.


Europe Direct Orléans zu Gast bei Europe Oldenburg

Am Freitag, den 25.11. war Danièle Colas vom EU-Informationszentrum in Orleans, Frankreich zu Gast in unserem Hause.

Im Rahmen eines EU-geförderten Vorhabens besuchte Danièle in der vergangenen Woche unsere Region und nutzte dabei die Gelegenheit unserem Büro einen Besuch abzustatten.

Im kleinen Kreis fand ein reger Informationsaustausch im Rahmen der Netzwerktätigkeiten sowie aktueller und zukünftiger gemeinsamer Vorhaben statt.


Europe Direct Deutschland
Portal der Europäischen Union
eurodesk Deutschald - Jugendmobilitätsnetzwerk
Europäisches Parlament
Europawahl 2014
Europäisches Jahr für Bürgerinnen und Bürger
European Green Capital
Imagine 2009
Ihr Europa - Portal zu Online-Diensten der EU und nationaler Behörden
Ihre Stimme in Europa - Zugang zu einer Vielzahl von Konsultationen, Diskussionen  u. ä., in deren Rahmen Sie sich aktiv an der Politikgestaltung in Europa beteiligen können
Homepage des Europäischen Bürgerbeauftragten
Solvit - Die Beschwerdestelle der EU
IATE (Inter-Active Terminology for Europe) ist eine zusammengefasste Datenbank der EU-Terminologie der einzelnen Organe und Einrichtungen der EU - in den 24 Amtssprachen der EU
Europa wird 50 - Herzlichen Glückwunsch Europa!