###TOPFARBSTART### EUROPE DIRECT >       Impressum Portal ###TOPFARBENDE###

Zukunftskongress

Die EDR (Ems Dollart Region) und EUROPE DIRECT Oldenburg schufen am 26. Juni 2008 im geschichtsträchtigen Ambiente der „Alten Werft“ in Papenburg ein Forum, auf dem sich für die regionale Entwicklung verantwortlichen Akteure, Projektträger und Interessierte trafen, präsentieren und miteinander austauschten.

Über 350 Personen nahmen an der Veranstaltung teil! Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Europäischen Parlaments, Herrn Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, waren darunter hochrangige Gäste - auch aus Brüssel.

Die EDR und EUROPE DIRECT Oldenburg bedanken sich für die positive Resonanz! In Kürze wird eine Veranstaltungsdokumentation zum Download angeboten.

 

Der Zukunftskongress war klimaneutral! Der Co2-Ausgleich wurde berechnet und organisiert von ClimatPartner.



Plakatwettbewerb "Schöner Wählen"

Vom 4. bis 7. Juni 2009 wählen die 27 Mitgliedstaaten der EU ihr Parlament! In Deutschland wird am 7. Juni 2009 gewählt. Die Aktion Europa - ein Zusammenschluss von Bundesregierung, Europäisches Parlament und EU-Kommission - startet dazu einen Plakatwettbewerb.

Erstwählerinnen und Erstwähler sind aufgerufen, sich in Kleingruppen zusammenzufinden und  Plakate für andere junge Wählerinnen und Wähler zu gestalten. Die besten Plakate werden prämiert!

In Deutschland werden 2009 ca. 3,5 Millionnen Erstwählerinnen und Erstwähler zur Wahl aufgerufen werden.



Aktuell: Europa-Stammtisch in Oldenburg

Gemeinsam mit der Europa- Union/Europäische Föderalisten Oldenburg e.V. organisiert EUROPE DIRECT Oldenburg 2008 einen Europa-Stammtisch. Hier ist Platz für die Diskussion aktueller Themen rund um die Entwicklung der Europäischen Union. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen!

Der ersten beiden Europa-Stammtische fanden am 06. März und 05. Juni 2008 statt. Mehr zu dieser Veranstaltungen finden Sie unter EUROPE DIRECT Oldenburg.

Der 3. Stammtisch wird am 04 September 2008 veranstaltet.

Als weiterer Termin für den Europa-Stammtisch ist darüber hinaus der 04. Dezember 2008 geplant.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis 2 Tage vor dem Stammtisch an, damit wir die räumlichen Voraussetzungen an der erwarteten Teilnehmerzahl ausrichten können. Der Europa-Stammtisch findet statt in den Räumen von EUROPE DIRECT Oldenburg in der Bürgerstraße 1 (Wegbeschreibung siehe unter Menüpunkt Anfahrt).

Für Nachfragen und Anmeldung richten Sie sich bitte an Adolf Schröder, Europa-Union/ Europäische Föderalisten Oldenburg e.V., Tel. 0441-302214, oder an EUROPE DIRECT Oldenburg.



Vertrag von Lissabon

Die vorläufige Fassung des Vertrages von Lissabon ("Konsolidierterte Fassung des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union"), veröffentlicht am 15.04.2008, liegt im Downloadbereich von EUROPE DIRECT Oldenburg zum Herunterladen bereit.

Hier finden Sie auch die Broschüre "Eine neue Grundlage für Europa - der Vertrag von Lissabon", die das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben hat.



Planspiel "Energie für die Zukunft"

Im Auftrag der aktion europa, einer Initiative von Bundesregierung, Europäischer Kommission und Europäischem Parlament, führen das Gustav-Stresemann-Institut e.V. und das Institut für prospektive Analysen e.V. unter der Schirmherr von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel in diesem Jahr bundesweit 50 eintägige Planspielworkshops zur Energie- und Klimapolitik der Europäischen Union an Schulen durch.

In dem Planspiel übernehmen die Teilnehmenden die Rolle von Akteuren in der EU- Energie- und Klimapolitik - z.B. als RegierungschefIn eines Mitgliedstaats, als VertreterIn der EU- Kommission, als Abgeordnete/r des Europäischen Parlaments oder als InteressensvertreterIn.

Das Planspiel eignet sich für Schülerinnen und Schüler von der 9. bis zur 13. Jahrgangsstufe. Die Veranstaltungen werden vor Ort von jungen Teamerinnen und Teamern angeleitet, die Kosten für die Durchführung werden von aktion europa finanziert.

Mehr Informationen finden Sie auf dem Internetportal www.eu-planspiele.de.



Spring Day 2008

Beim Europäischen Frühling handelt es sich um eine jährliche Veranstaltung, die Schulen dazu ermuntert, an einem oder mehreren Tagen Aktivitäten (z. B. Debatten) durchzuführen, die sich mit europäischen Themen befassen. Der Europäische Frühling bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ansichten darzulegen und sich in Europa Gehör zu verschaffen.

Der Europäische Frühling findet in diesem Jahr von 25. März bis 30. Juni 2008 statt. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem 9. Mai – dem Europatag. Der Spring Day steht 2008 unter dem Schwerpunkt "Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs". Mehr Informationen gibt es unter www.springday2008.net.



Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs

Vielfalt gemeinsam leben - das europäische Jahr des interkulturellen Dialogs 2008: Das Europäische Jahr des interkulturellen Dialogs 2008 ist eine Würdigung des einzigartigen Vorteils, den Europas große kulturelle Vielfalt bedeutet. Europas Einwohner sind so dazu aufgefordert, sich mit unserem reichen kulturellen Erbe und den verschiedenen Kulturen zu befassen. Mehr zum europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs findes Sie hier.



Mehrheitsrechner für EU-Ratsentscheidungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat auf seinen Internetseiten einen Mehrheitsrechner für EU-Ratsentscheidungen online gestellt. Durch die Auswahl von Ja- und Neinstimmen verschiedener Staaten wird die Anzahl der zustimmenden Länder, deren Stimmenzahl und die vertretene Bevölkerungszahl veranschaulicht. Gegenübergestellt wird die benötigte Ja-Stimmenanzahl.

So lassen sich alle möglichen Abstimmungsvarianten für Entscheidungen des Rates der europäischen Union durchspielen. Den Mehrheitsrechner finde Sie hier.



Lesenswert: "Völker Europas, findet euch selbst!"

„Völker Europas, findet euch selbst !“ heißt eine Publikation, die im BIS-Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in der neuen Schriftenreihe „Oldenburger Beiträge zur historisch-politischen Bildung“ erschienen ist (ISBN 978-3-8142-2098-7.

Unter dem Zitat von Carl von Ossietzky konzentrieren sich die Beiträge auf die Gründungsphase der Europa-Union Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg und die Rolle, die Wilhelm Heile dabei spielte. Sein (europa-) politisches Denken und Wirken in der Weimarer Republik und nach 1945 werden in einer Monographie von Markus Behne dokumentiert und diskutiert und mit einem politischen Essay von  Werner Boldt über „Carl von Ossietzky und Kurt Tucholsky zu Europa“ mit Textdokumenten von beiden Autoren und einer komprimierten Darstellung und Reflexion der Mitteleuropa- (Naumann) und Paneuropa-Konzeption (Couden-hove-Kalergi) von Britta Weichers in einen diskursiven Rahmen gestellt.

Herausgeber der Publikation ist Adolf Schröder, der in enger Zusammenarbeit der Arbeitsstelle „Europäische Integration und politische Bildung (EURIPOL)“ an der Carl von Ossietzky Universität mit dem Verein „Europa-Union/Europäische Föderalisten Oldenburg e.V.“ die Beiträge initiierte. Die von der Abteilung Politische Bildung herausgegebene Schriftenreihe „Oldenburger Beiträge zur historisch-politischen Bildung“ löst die Schriftenreihe „Oldenburger Beiträge zur DDR- und DEFA-Forschung“ ab und wird in loser Folge Studien zu deutschland- und europapolitischen Fragen veröffentlichen.

Die erste Auflage der Schrift ist inzwischen vergriffen. Angesichts des großen Interesses wird zum 1. April eine Neuauflage erscheinen.



EUTube: Die EU auf YouTube

 

Die Europäischen Union hat mit EUTube ihren eigenen Bereich auf dem Videoportal YouTube eingerichtet. Hier können kleine Filme mit Informationen über die Tätigkeiten und Erfolge der Europäischen Union angesehen weden. Außerdem gibt es die Möglichkeit diese zu kommentieren.

Derzeit sind 90 Videos online, davon ca.40 in deutscher Sprache.



Europa im TV

 

Europamagazin in der ARD

Ob das Bistro-Sterben in Frankreich, die Nokia-Verlagerung nach Rumänien oder Putins Wahlkampf: Im Europamagazin werden verschiedene aktuelle europäische Themen mit dem Ziel aufgegriffen, komplexe politische Themen verständlich zu machen. 

Im Wechsel produziert von SWR und WDR, sendet die ARD das Europamagazin jeden Samstag um 16.00 bzw. 16.30 Uhr. Die Beiträge sind auch im Internet unter der Adresse http://www.daserste.de/europamagazin verfügbar. Auf der Internetseite wird auch ein Archiv angeboten, in dem ältere Beiträge sortiert nach Sendedatum oder Länderthemen recherchiert und angesehen werden können.

 

Wir in Europa

Auch das ZDF bietet eine Sendung eigens zu europarelevanten Ereignissen an. über den ZDF-Infokanal (zu empfangen über DVBT) wird jeden zweiten Nachmittag in der Woche die Sendung "Wir in Europa" ausgestrahlt.

 

Europe Direct Deutschland
Portal der Europäischen Union
eurodesk Deutschald - Jugendmobilitätsnetzwerk
Europäisches Parlament
Europawahl 2014
Europäisches Jahr für Bürgerinnen und Bürger
European Green Capital
Imagine 2009
Ihr Europa - Portal zu Online-Diensten der EU und nationaler Behörden
Ihre Stimme in Europa - Zugang zu einer Vielzahl von Konsultationen, Diskussionen  u. ä., in deren Rahmen Sie sich aktiv an der Politikgestaltung in Europa beteiligen können
Homepage des Europäischen Bürgerbeauftragten
Solvit - Die Beschwerdestelle der EU
IATE (Inter-Active Terminology for Europe) ist eine zusammengefasste Datenbank der EU-Terminologie der einzelnen Organe und Einrichtungen der EU - in den 24 Amtssprachen der EU
Europa wird 50 - Herzlichen Glückwunsch Europa!